meine freie zeit.Rituale schaffen

Nutzen

Mithilfe der Übung

  • ziehe ich bewusst Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit
  • erleichtere ich mir das Abschalten von der Arbeit
  • kann ich schneller in die Freizeit starten

gut zu wissen

Wiederkehrende, selbst gewählte Rituale können helfen, die Erholung in Arbeitspausen zu fördern und den Wechsel in den Feierabend zu erleichtern!

Gewohnheiten & Rituale schaffen,
um die Freizeit einleiten zu können
5 Minuten
Kopfhörer/Lautsprecher
Rituale schaffen

Rituale sind wichtig für unseren Alltag,


denn sie vermitteln uns auch in unruhigen Zeiten Halt und Orientierung.

Bei Ritualen befolgen wir bestimmte Regeln, handeln auf die immer gleiche Art und Weise oder nutzen Symbole, die eine ganz bestimmte Bedeutung für uns haben. Wir können aus ihnen Ruhe und Kraft ziehen oder nutzen sie als Start, um eine neue Phase einzuleiten.

In dieser Übung geben wir Ihnen verschiedene Beispiele für Rituale, die es uns ermöglichen, Ruhe und Kraft in einer Pause zu schöpfen. Weiterhin zeigen wir Ihnen Rituale, die es ermöglichen, die Freizeit am Wochenende oder nach Arbeitsschluss einzuleiten.

Ziel ist es, dass Sie ein eigenes Ritual entwickeln, mit dessen Hilfe Sie zur Ruhe kommen können. Dieses Ritual können Sie in Ihren Pausen durchführen - oder auch nach Arbeitsende, um den Einstieg in die Freizeit zu finden und den Arbeitsstress hinter sich zu lassen.

 

Rituale schaffen
0

 

Rituale schaffen

Finden Sie Ihr eigenes Ritual

Notieren Sie hier eine liebgewonnene Verhaltensweise, die Sie als angenehm und positiv empfinden und die Sie gerne öfter nutzen möchten, um Ihre Pause oder Ihren Feierabend einzuleiten:

Wobei soll Ihnen dieses neue Ritual helfen?

Welche positiven Gedanken und Emotionen verbinden Sie mit diesem Ritual?

 

 

Rituale schaffen
Damit ein Verhalten zu einem Ritual wird,
müssen wir es immer wieder durchführen und ganz besonders auf unsere positiven Gefühle dabei achten. Falls Sie also den Eindruck haben, die ersten Male den Feierabend nicht durch Ihr Ritual einleiten zu können, versuchen Sie es ruhig noch einige Male.
Werden Sie sich besonders Ihrer positiven Gefühle bewusst, die Sie mit der Pause oder dem Feierabend verbinden.

Wenn Sie für sich noch andere Rituale suchen, dann probieren Sie es mal mit der Übung Kleinigkeiten „genießen“, in der Sie lernen, wie Sie bewusst auf Kleinigkeiten im Alltag achten und diese genießen können.

Sie können sich die Anleitung für diese Übung als PDF speichern und ausdrucken.

 

 

Gut zu wissen:

Vielleicht ist es bei Ihnen genauso: Immer wenn Sie von der Arbeit nach Hause kommen, ziehen Sie Ihre Jacke und Schuhe in der gleichen Reihenfolge aus, hängen sie an denselben Haken und stellen sie an denselben Platz, wie jeden Tag nach der Arbeit. Sie spüren während dieser vertrauten, ja eigentlich ritualisierten Handlung, wie Sie Ihre Verpflichtungen zusammen mit Ihrer Kleidung ablegen, vielleicht wie diese geradezu von Ihnen „abfallen“. Dies wäre ein Beispiel für ein unbewusstes Ritual, das wir täglich durchführen und das uns darin unterstützt, sich von diesem Arbeitstag zu „verabschieden“. Möglicherweise haben Sie auch schon andere Rituale, wie Entspannungsrituale, in Ihren Tagesablauf integriert, mit denen Sie Ihre Energiereserven wieder „aufladen“. Rituale gehören zu unserem alltäglichen Leben.

Die Forschung bestätigt, dass Rituale in den unterschiedlichsten Situationen eine positive Wirkung auf uns haben können. So können beispielsweise sogar starke Emotionen wie Ängste durch Rituale gemildert werden, da sie ein Gefühl der Kontrolle herbeiführen (Eilam et al., 2011). Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass durch Rituale die Leistung bei bevorstehenden Stresssituationen verbessert werden kann (Brooks et al., 2013). Auch das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung Nordrhein-Westfalen (2013) empfiehlt ein individuelles „Feierabend-Ritual“ einzuführen, um die Work-Life-Balance zu fördern.

Die kommende Übung soll Sie nun dabei unterstützen, ein individuelles, persönliches Ritual für Entspannung und Ausgleich zu finden.